DB0TRS: 439,125 Mhz
DG2MEL@Charly16.de

Umbauarbeiten am Standort von DB0TRS:

Step 1: 29.11.14. Aufbau und Inbetriebnahme des DMR Relais DB0AAT. 

Das neue Relais arbeitet nach dem "DMR-Standard". DMR (Digital Mobile Radio) ist ein Digitalfunkstandard,
der nach ETSI zertifiziert ist und ursprünglich als digitaler Betriebsfunkstandard entwickelt wurde. 

Dieser Standard gehört zum TDMA Verfahren und hat eine Bandbreite von 12,5KHz um im
Kanalraster kompatibel mit analogen Systemen zu bleiben. Auf einem HF-Träger arbeiten jedoch zwei
voneinander unabhängige Zeitschlitze die je einen logischen Kanal abbilden. Somit stehen bei
gleichbleibender (gegenüber FM) Spektrumsausnutzung die doppelte Anzahl von Sprechwegen zur
Verfügung.

Die Netzwerkanbindung von DB0AAT-DMR wurde (wie es sich für den Funkamateur gehört) mit HAMNET
realisiert und von Robert und Hans eingerichtet.

Wie sieht nun in der Praxis die Programmierung der Geräte aus?

Begriffe im Text: 

  • TS1 (TS=Time-Slot: Zeitschlitz)
  • TG1 (TG=Talkgroup: Sprechgruppe)
Der Zeitschlitz 1 (TS1) wird national, länderübergreifend und weltweit genutzt!
HamSpirit und die richtige Nutzung der Sprechgruppen sind für reibungslosen DMR-Betrieb unbedingt
erforderlich! 

TS1 TG1 (TG=Talkgroup: Sprechgruppe) WELTWEIT:
Ruf geht in alle Netze - weltweit! Nur für weltweite QSO, nicht für nationale oder kontinentale QSOs.

TS1  TG2 EUROPA:
Ruf geht in alle europäischen Netze. Für kontinentale QSO innerhalb Europas.

TS1  TG3 North Amerika:
Ruf geht in alle Nord-Amerika Netze. HINWEIS: Die TG3 im TS1 ist auf einigen Relais in DL testweise
geschaltet worden. Dies geschah auf Anfragen von diversen DMR-Usern. Unter Umständen steht diese TG
auf unserem Repeater nicht oder nicht immer zur Verfügung. Fragen hierzu bitte an Robert, DC5MC.

TS1  TG20 "DACH"
Seit dem  1.Mai 2013 gibt es die länderübergreifenden Talkgroups in Europa wie z.B  TG 232(OE),TG 228
(HB9) oder TG 244 (OH) im TS1 nicht mehr.

Als Ersatz wird die neue Sprechgruppe TG20 für die Verbindungen der deutschsprachigen DMR-Repeater auf
dem Zeitschlitz 1 eingeführt. Hier werden die Netze aus DL- , OE und HB9 zusammenschaltet. Diese
sogenannte D-A-CH Sprechgruppe, oder kurz TG DACH, ist seit dem 01.05.2013 aktiviert. Eine Einführung
weiterer Sprechgruppen für die anderen europäischen Kernsprachen, z.B. französisch oder niederländisch
kann auf Wunsch unserer europäischen Freunde erfolgen.

Nach wie vor kann man über TS1 TG2 Europa mit ganz Europa sprechen, es fällt kein Land weg!

TS1  TG262 DEUTSCHLAND
Rufe innerhalb DL bleiben netzintern.

TS1 TG9 Lokal
Rufe innerhalb dieser TG bleiben auf dem jeweiligen Repeater (bei uns DB0AAT - Hochberg)  und werden
nicht weitergeleitet. Soll eine Alternative sein, wenn auf TS2 die TG 262 besetzt ist. 

 

Zeitschlitz 2 (TS2):
Wird national genutzt.

TG 9990: Echofunktion

TG 9: Alles wird hierauf umgesetzt. Details unten.
Alle anderen TG werden nicht weitergeleitet und bleiben auf dem lokalen Repeater.

Zeitschlitz 2 ist also komplett umstrukturiert. Hier wird jetzt ausschließlich Betrieb über Reflektoren
(Besprechungsräume) unterstützt. Die Reflektoren ermöglichen die Anbindung von Hytera und Motorola-
Relais. Eine Systemübergreifende Kommunikation ist dadurch möglich geworden.

Standard Reflektor für DB0AAT ist der Reflektor 4015 (Bayern). 

Folgende Reflektoren sind aktuell möglich:

4001 - Deutschland
4002 - Hamburg
4003 - Elbe-Weser-Dreieck
4004 - Hessen
4005 - Rhein Main
4006 - Ruhrgebiet
4007 - NRW
4008 - Baden-Württemberg
4012 - Rheinland-Pfalz
4015 - Bayern
4016 - Berlin-Brandenburg
4017 - Niedersachsen-Ost
4018 - Germany Chat 1

4060 - Switzerland
4190 - Austria
4300 - France
4350 - Luxembourg
4501 - Netherlands North
4502 - Netherlands Middle
4503 - Netherlands South
4602 - USA: North Carolina
4650 - Sweden
4700 - Denmark
4770 - Hungary

Ist das Relais mit dem gewünschten Reflektor verbunden, sind QSOs im Zeitschlitz 2, TG9 über alle Relais möglich, die aktuell mit diesem Reflektor verlinkt sind. Nach 15 Minuten Inaktivität schaltet das Relais automatisch wieder in den Standard Reflektor (bei DB0AAT in den Reflektor 4015 -> Bayern).

So wird der gewünschte Reflektor aktiviert:

Entweder die Reflektorn über „one touch call“ programmieren, oder über „Menü ? Kontakte ? Manuelle Wahl“
gehen und die gewünschte Reflektornummer über die Tastatur eintippen. Nach erfolgter Eingabe erfolgt eine
Bestätigung vom Relais „connected to refector“. Die Ansage erfolgt nur, wenn das Relais nicht schon zuvor mit
dem gleichen Reflektor verbunden war. Zum QSO-Fahren dann auf die Talkgroup 9 im Zeitschlitz 2 wechseln.

Im Vergleich mit anderen Verfahren und Systemen gibt es eine Menge Dinge die für den Einsatz im
Amateurfunk sprechen: 

  • Kanalraster-Kompatibel mit bestehenden Systemen und Bandplänen.
  • Kein Hersteller-Monopol.
  • Betriebsfunkstandard, daher mittlerweile ein relativ grosses Gebrauchtgeräte-Angebot, auch aus
    dem AFU-Bereich.
  • Längere Akkulaufzeit durch das nichtkontinuierliche Sendeverfahren.
  • Qualitativ hochwertige Sprachübertragung duch aktuellen AMBE Vocoder/Codec.
  • Hervorragende Nebengeräuschunterdrückung.
  • Gerade im Mobilbereich (Fading, Schwund, Reflektionen, Mehrwegeausbreitung) bessere
    Ergebnisse als bei DSTAR. 

Zur Teilnahme am DMR-AFU-Funkbetrieb ist eine ID notwendig. Diese wird aus unseren AFU-RFZ generiert
und kann kann bei http://ham-dmr.de/ unter "Registrierung DMR-ID" angefordert werden. 

Am Standort wurde am 29.11.14. das neue Hytera DMR Relais auf 439.550 MHz (-7,6 MHz) von Robert,
DC5MC in Betrieb genommen.

Eine neue Aussenantenne wurde montiert und über einen Duplexer auf der RX und TX Seite des 19"
Relaisbausteines angeschlossen. Ein Zirkulator vervollständigt den HF-Teil.

Eine neue Schaltnetzteil-Stromversorgung wurde von Wolfgang, DG2MEL in einem 19" Einschub auf-
gebaut und im Rack verbaut. Hieraus erfolgt auch die Versorgung des neuen C4FM-Zugangs auf
439.125 MHz (Aufbau bis Ende 2014).

Hans (DL8MCG), Robert (DC5MC), Hermann (DO5HT), Wolfgang (DG2MEL), Richard (DG9MDM), Foto: Manfred (DJ1MD)

Erstmalig "On-Air".

Die neue Antenne: Bewährte Qualität aus dem Hause Kathrein.

Zur Reparatur abgebaut: ATV-Sender für 10 GHz

Bei Umbau waren Anwesend: Manfred -  DJ1MD - OVV C16, Wolfgang - DG2MEL - Stv. OVV C16,
Robert - DC5MC, Hans -  DL8MCG, Richard - DG9MDM, Hermann - DO5HT und Christian - DL3MBG

Mail-Link zum technisch Verantwortlichen OM für DB0AAT (DMR): Robert Hartel, DC5MC (C16)